SCHAUSPIEL

Lederfresse

von Helmut Krausser

Premiere: 30. März 1996
Städtische Bühnen Augsburg

Inszenierung: Gil Mehmert
Ausstattung: Cornelia Brunn

Mit: Thomas Kazianka, Martin Skoda, Susanne Wittler 


Pressestimmen

„Regisseur Gil Mehmert hat das realistisch und ohne Gags auf den Punkt gebracht, in einem kargen Beton-Guckkasten von Cornelia Brunn, der sich immer wieder um 180 Grad drehen lässt und so die Perspektive mehrfach von innen nach außen und zurück verschiebt. [...] Ein kleines Stück, im doppelten Sinn treffend in Szene gesetzt.“
Klassik Radio

„Die beiden Hauptdarsteller scheinen sich gegenseitig mit ihrer Spiellaune anzustacheln und harmonieren perfekt. […]Der Zuschauer ist mittendrin im Geschehen und er amüsiert sich köstlich. Doch am Schluß bleibt das Lachen im Hals stecken. […] Kommentar einer Zuschauerin: ‚Das war das beste Stück, das ich jemals von den Städtischen Bühnen gesehen habe.’“
Augsburg Journal