SCHAUSPIEL

Der Elefantenmensch

von Bernard Pomerance

Premiere am Metropoltheater München: 20. April 2006
Premiere am Altonaer Theater: 25. Oktober 2007 

Eine Produktion der GbR Mehmert u.a. "Elefantenmensch" mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München und der Kulturstiftung der Stadtsparkasse München. 

Inszenierung: Gil Mehmert
Bühne: Gil Mehmert, Gerrit Jurda
Kostüme: Sanna Dembowski
Licht: Gerrit Jurda
Dramaturgie: Jens Raschke
Musik: Gerd Baumann

Mit (München): Tobias Beyer, Schirin Kazemi, Thorsten Krohn, Patrick Lammer, Konstantin Moreth, Karsten Schnack, Nathalie Schott
Mit (Hamburg): Katrin Gerken, Dirk Hoener, Schirin Kazemi, Torsten M. Krogh, Thorsten Krohn, Konstantin Moreth, Karsten Schnack, Nathalie Schott


Pressestimmen

„Furios und anrührend. […] Wenn es gut gemacht ist, kann es ganz erstaunliche, heute selten gewordene Wirkung entfalten. Man fühlt sich kathartisch geläutert, aufgewühlt, betroffen, intellektuell gefordert und unterhalten zugleich.“
Süddeutsche Zeitung

„Dem Metropol Theater ist es wieder einmal gelungen, eine sinnvolle Inszenierung auf die Bühne zu bringen, die Zeitgeist durch starke emotionale Akzente entlarvt und überwindet. Vielleicht betrachten die Zuschauer dieser magischen Inszenierung die "normale" Medienwelt mit geschärftem Blick. Dann werden Sie nämlich entdecken, wie viel "Freakshow" im heutigen Alltagsteckt.“
www.theaterkritiken.com

„Gil Mehmert erweist sich erneut als empfindsamer Menschenfreund, in edel ausgestatteter und erlesen ausgeleuchteter Bühne.“
AZ

„Eine magische Inszenierung.“
Theaterkritiken.com

„Leise Poesie und musikalisch berstende Spielfreude.“
Deutschlandfunk


Preise
* tz-Rose der Woche
* Rolf-Mares-Preis 2008 (Hamburg)